Drehbeginn zum 15. Teil von "Unter anderen Umständen"

image1.JPG

In Hamburg und Bad Gastein entsteht derzeit der 15. Film von Natalia Wörners ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen" mit dem Arbeitstitel "Im finsteren Tal". Jana Winter (Natalia Wörner), neue Leiterin des Kommissariats in Schleswig, wird in diesem Fall um Amtshilfe gebeten, als ihr Kollege Arne Brauner (Martin Brambach) auf einer Wanderung in Österreich angeschossen wird...

DIE DIPLOMATIN – JAGD DURCH PRAG

image001.jpg

Am 31. März 2018 (Ostersamstag) strahlt die ARD um 20:15 Uhr den 3. Teil der Politreihe DIE DIPLOMATINJAGD DURCH PRAG aus (Regie: Roland Suso Richter), die vor 2 Jahren mit den Folgen „Entführung in Manila“ und „Das Botschaftsattentat“ eingeführt wurde. Karla Lorenz (Natalia Wörner) gilt im Auswärtigen Amt als Risikofaktor: Sie hat einst als Botschafterin in Bahrain einen Eklat verursacht, was die bilateralen Beziehungen eine Weile lang erheblich belastet hat; deshalb war sie in den ersten Filmen nur „Diplomatin zur besonderen Verwendung“. Der dritte Film JAGD DURCH PRAG beginnt mit ihrer Einführung als deutsche Botschafterin in Tschechien. Allerdings sorgt die unbequeme Repräsentantin der Bundesrepublik gleich wieder für Unmut, als sie die wichtigen Gäste warten lässt. Ein junges Paar, der US-Marine-Infanterist Sean Miller und seine deutsche Freundin, fordert ihre ganze Aufmerksamkeit: Der Soldat hat heimlich gedrehte Videos, die offenbar belegen, dass die CIA auf dem Gelände eines tschechischen Militärflughafens Gefangene foltert. Später erfährt Lorenz zwar einige Fakten, die Millers Glaubwürdigkeiten erheblich erschüttern, aber ein heimlicher Ausflug zu dem Flughafen scheint seine Aussage zu bestätigen. Als sich rausstellt, dass der US-Geheimdienst einen deutschen Staatsbürger entführt hat, ist Lorenz ohnehin nicht mehr zu halten.

Der Filmjournalist Tilman P. Gangloff beschreibt DIE DIPLOMATIN - JAGD DURCH PRAG als fesselnden Politthriller mit packendem politischen Hintergrund, bemerkenswerter Bildgestaltung, mitreißender Musik und eindrucksvollen Prag-Aufnahmen.

Drehstart ZDF-Krimi "Gespenster"

 Copyright: ZDF/Mathias Bothor

Copyright: ZDF/Mathias Bothor

Gestern haben für Natalia Wörner die Dreharbeiten zu einem spannenden neuen ZDF-Krimi begonnen. Regisseurin Sherry Hormann inszeniert für das ZDF das Krimidrama "Gespenster" (AT). Die Dreharbeiten nach dem Buch von Frauke Hunfeld und Silke Zertz, in dem es vor dem Hintergrund realer Geschehnisse um Menschen aus einem Flüchtlingsheim geht, laufen zurzeit in Berlin, und in den Hauptrollen spielen neben Natalia Wörner Jördis Triebel und Edin Hasanovic.

"Unter anderen Umständen“ im Kontext der #MeToo-Debatte?

+DSC_4806Auschnitt©MKnickriem.jpg

Die anstehende Ausstrahlung von Natalia Wörners Krimireihe „Unter anderen Umständen“ erscheint heute, mitten in der #MeToo-Debatte, in einem anderen Licht. Natalia Wörners Figur der Kommissarin Jana Winter hat von Beginn der Reihe an, ein besonderes Gespür für Schutzbedürftige, für Menschen, denen eine Stimme in der Gesellschaft fehlt. So geht es ihr auch in dem neuen Fall „Das Geheimnis der Schwestern“, in welchem nicht nur eine junge Prostituierte zu Tode kommt, sondern auch eine gestandene Familienmutter aus ganz eigenen existenziellen Ängsten in ein System aus sexueller Unterdrückung und Machtausübung gerät. Der Film thematisiert ungewollt damit alle Elemente, die trauriger Weise zu einer thematischen Debatte wurden, nämlich Zwänge, Abhängigkeiten, Sexualität, Macht und Gewalt.

Natalia Wörner sagt: „Ich mag an dem Film, dass das Thema sexueller Machtmissbrauch in einem ganz normalen bürgerlichen Milieu erzählt wird, denn das Thema gehört eben nicht nur klischeehaft in die Glamourwelt, sondern findet in jeder gesellschaftlichen und jeder beruflichen Schicht statt. Und wir erzählen eben auch, welche menschlichen Tragödien damit verbunden sind und welche existentiellen Katastrophen dadurch ausgelöst werden können. Die Struktur und Machtverdichtungen in unserer Gesellschaft sind im Umbruch. Sexuelle Gewalt und Brutalität gegen Frauen und ein kollektives Schweigen werden nicht mehr hingenommen nach diesem gesellschaftlichen Aufbäumen. Wir können alle dankbar sein, dass diese wichtige Debatte nicht an Intensität und Differenzierung verloren hat, im Gegenteil. Ich wünsche mir von den Frauen einen ehrlichen, selbstkritischen Blick und von den Männern eine tief empfundene Solidarität. Es macht mich allerdings auch wütend, wie unser Metier, unsere Branche in vulgärsten Verruf gebracht wird. Und im gleichen Atemzug frage ich mich: Wo sind denn die Politikerinnen, die Anwältinnen, die Sportlerinnen - alle die, die in vergleichbaren Macht- und Hierarchie-Strukturen arbeiten und Karriere machen wollen? Wo sind deren Stimmen und Geschichten?

Diese wichtige Debatte darf jetzt kein Nischenphänomen der Filmbranche werden. Das große Ziel ist doch ein respektvoller Umgang auf Augenhöhe von Männern und Frauen, nicht nur in privaten Verbindungen und in der Liebe, sondern auch in allen beruflichen Zusammenhängen. Es geht nicht um eine Kultur des Ausgrenzens und der Verbote, sondern um einen gemeinsamen Weg von Frauen und Männern. Gleichberechtigung ist das Schlüsselwort zur Freiheit – für alle Beteiligten.“

Quotenrekord für UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN

DSC_1787-BEAV2.jpg

Natalia Wörner als Hauptkommissarin Jana Winter hatte am Montag, 19.02.2018 wieder einen mehr als starken Auftritt. Im ZDF ermittelte sie, wer für den Tod einer jungen Prostituierten verantwortlich ist, die tot in einem Naturschutzgebiet gefunden wird, mit unerwarteten Wendungen…und die Zuschauer dankten dies. Mit 7,71 Millionen Zuschauern und 23,0 Prozent Marktanteil hatte die neue Folge aus der Krimireihe «Unter anderen Umständen» mit Abstand die beste Einschaltquote.

Natalia Wörner ermittelt erneut UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN

unter-anderen-umstanden-das-geheimnis-der-schwestern-mit-natalia-worner.jpg

Das ZDF zeigt am 19.02.2018 um 20:15 "Das Geheimnis der Schwestern".

Das Team um Jana Winter ermittelt, als in einem Naturschutzgebiet die Leiche einer jungen Frau gefunden wird. Niemand scheint sie zu vermissen, doch ein anonymer Anruf aus der Nacht zuvor deutet auf ein Verbrechen hin. Jana und ihre Kollegen finden heraus, dass es sich bei der Toten um ein junges Mädchen aus der Ukraine, das von ihrem Freund vermutlich zur Prostitution gezwungen wurde. Die Techniker können die anonyme Anruferin identifizieren, doch ihre Aussage wirkt zusehends unglaubwürdig, und die Katastrophe nimmt ihren Lauf... Neben Jana Winter ermitteln in gewohnter Form Arne Brauner (Martin Brambach ) und Matthias Hamm (Ralph Herforth) in der Regie von Judith Kennel.

Natalia Wörner ist Jurymitglied für den Ersten Deutscher Buchtrailer Award 2018

Natalia Wörner ist Teil der Jury für den ersten Deutschen Buchtrailer Award: Der Preis für den ersten Platz wird auf der future!publish, die am 25. und 26. Januar 2018 in Berlin stattfindet, verliehen.

Für die besten Werbeclips gibt es jetzt sogar einen eigenen Preis. Die Shortlist für den ersten Deutschen Buchtrailer Award steht fest und kann ab sofort online eingesehen werden!

Link zur Website

Drehstart: UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN - DAS HAUS AM MEER

Natalia Wörner dreht wieder alias Jana Winter. Rund um Schleswig und Hamburg haben die Dreharbeiten zur 14. Folge der quotenstarken ZDF Krimireihe UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN begonnen. In ihrem neuen Fall DAS HAUS AM MEER gerät Kommissarin Jana Winter in ein komplexes Lügenkonstrukt, hinter dem sich das Drama einer Familie verbirgt, die zu drastischen Mitteln greift, um ihren sozialen Abstieg zu verhindern.

Verleihung des St. Georgs Ordens an Natalia Wörner

Natalia Wörner erhiellt den ST. GEORGS ORDEN beim 12. SEMPEROPERNBALL in Dresden. Damit werden ihre "grandiose Karriere, das Schaffen und ihr Talent" ausgezeichnet, wie die Veranstalter mitteilten. Sie präsentiere mit der Interpretation verschiedenster Charaktere "die große Film- und Fernsehkunst". Besonders herausgestellt wird dabei ihre langjährige und quotenstarke Krimireihe UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN, in welcher sie als Kommissarin Jana Winter ermittelt. Der 12. Fall wurde gerade ausgestrahlt, die Dreharbeiten zum 13. beginnen demnächst. Wir gratulieren Natalia Wörner zu dieser wunderbaren Auszeichnung und Würdigung ihrer Reihe!