Voraussichtlicher Kinostart von DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF im Frühsommer 2012

Natalia wird mit DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF bald wieder auf der großen Leinwand zu sehen! Gedreht wurde dieser „Schwabenstreich“ von August bis Oktober in Diersburg in Baden-Württemberg mit einem hochkarätigen Ensemble aus waschechten Schwaben, die allesamt viel Spaß bei den Dreharbeiten hatten: Natalia spielt Maria Häberle aus Oberriesling, Karoline Eichhorn ihre Schwester Christine. Klara Häberle - das wilde, freche Nesthäkchen der Familie - wird gespielt von Julia Nachtmann. Die Kleine ist schwer verliebt in Peter Rossbauer aus Unterrieslingen, gespielt von Hans Löw. Gottfried Häberle, den Patriarch auf verlorenem Posten, spielt Christian Pätzold und Elisabeth Rossbauer, die eigenwillige Schweinezüchterin und Mutter von Peter, Elisabeth Schwarz.

Das Drehbuch schrieb Ulrike Grote („Was wenn der Tod uns scheidet“), die auch Regie führte. Die Mundart-Komödie ist eine Produktion von Fortune Cookie Filmproduction in Koproduktion mit Network Movie, Jutta Lieck-Klenke und SWR/ARD-Degeto/ARTE. Produzentin: Ilona Schultz. Die Redaktion im SWR haben Thomas Martin und Kerstin Freels. Gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und der MFG Medien und Filmgesellschaft Baden-Württemberg. Der Stuttgarter Filmverleih Camino bringt den Film in die deutschen Kinos.