Dreharbeiten zu Tannbach und „Die Mutter des Mörders“ beendet

Die Dreharbeiten für den ZDF-Thriller „Die Mutter des Mörders“ fanden im Mai und Juni 2014 in Berlin statt. Unter der Regie von Carlo Rola wird die dramatische Geschichte einer aufopferungsvollen Mutter erzählt, gespielt von Natalia Wörner, deren behinderter Sohn unter Mordverdacht gerät.

Nach der Eventproduktion "Götz von Berlichingen", welche im Herbst 2014 im TV zu sehen sein wird, stand Natalia Wörner im April und Mai 2014 ebenfalls für den historischen ZDF-Dreiteiler „Tannbach“ erneut in Tschechien vor der Kamera. Der Film erzählt die deutsch-deutsche Geschichte anhand des Schicksals der Dorfgemeinde Tannbach an der bayerisch-thüringischen Grenze. Nachbarn, Freunde und Liebende werden auseinandergerissen, und das Dorf erlebt nach der Teilung das Ringen um einen demokratischen Neuanfang. Alexander Dierbach inszeniert das Drama nach einem Drehbuch von Josephin und Robert Thayenthal.