Natalia Wörner im Libanon / August 2015

Im Zusammenhang von einem Projekt des Vereins Kindernothilfe und der Themenwoche Heimat reiste Natalia Wörner bereits im August in den Libanon zu syrischen Flüchtlingsfamilien und hat sich im Kinderschutzzentrum "Al Mahaba" (= "große Liebe") selbst ein Bild der schwierigen Lage gemacht und die Kinder bei ihrem Tagesprogramm begleitet, die beeindruckenden Psychologinnen kennengelernt und Kinder zuhause in ihren Hütten und Heimen besucht. Die Frage, die sie nun - auch im Rahmen der Themenwoche - weiterhin beschäftigt, ist: "Welchen Grund kann es [also] geben, Menschen in Not die nötige Hilfe zu verweigern?" 

 

 

Source: http://www.bild.de/unterhaltung/leute/nata...