3. Teil der Politreihe „Die Diplomatin“ beendet

diplomatin3.jpg

Unter der Regie von Roland Suso Richter wurden in Tschechien die Dreharbeiten zum dritten Film der TV-Reihe "Die Diplomatin" beendet. Bereits in den ersten beiden Filmen spielte Natalia Wörner die unkonventionelle Diplomatin Karla Lorenz, die sich mit analytischem Geschick sicher auf dem politischen Parkett bewegt. In "Geheimsache Prag" (AT) wird Karla Lorenz bereits an ihrem ersten Tag als Botschafterin in der tschechischen Hauptstadt mit einem desertierten US-Soldaten konfrontiert, der als Whistleblower in der deutschen Botschaft politisches Asyl beantragt. Entgegen aller Empfehlungen vertraut die Diplomatin ganz ihrer Intuition und stellt damit die deutsch-amerikanischen und -tschechischen Beziehungen auf eine harte Probe.