2002

STERN TV

"Anspruch verpflichtet"

Mit der Rolle in "Liebe unter Verdacht" festigt Natalia Wörner ihren Ruf als Qualitätsschauspielerin - und erweitert ihren eigenen "Farbkasten"

CHRISTIAN BARTELS, STERN TV-MAGAZIN 11/2002

Wörners Interesse an der jüdischen Kultur hat seither zugenommen. Anfang November hat sie für die jüdischen Kulturwochen in Berlin erstmals öffentlich gesungen, Lieder von Emigranten aus Nazi-Deutschland wie z.B. Mischa Spoliansky und Friedrich Hollaender. Abgenommen hat hingegen ihr Interesse, Kommissarinnen zu spielen. Was weniger an der Qualität der gegenwärtigen Krimi-Produktionen liege als am Gefühl, „als Gucker übersättigt zu sein“. Lieber will Wörner „etwas komplett anderes für meinen Farbkasten“ machen. So hat sie sich dem Singen zugewendet, für einen ARD-Zweiteiler eine >

 

Read More